Samstag, 16. November 2013

Indochine live in Toulouse

......was für Rampensäue!!!!!! Entschuldigt meine Ausdrucksweise, aber kein anderes Wort würde die Show von Indochine in Toulouse am letzten Dienstag besser beschreiben.
Die Jungs haben das Haus so gerockt, dass sogar zwischenzeitlich das Konzert unterbrochen werden musste, weil die Sicherungen rausgeflogen sind - es ging dann unplugged weiter. Wie cool!


Nachdem die Sicherungen repariert waren, war nach fast drei (!!!!!) Stunden Schluß. Aber nicht bevor der Sänger, Nicola Sirkis, noch mal durch die gesamte Halle marschiert ist, um die Fans zu begrüßen und nicht bevor noch einige, viele Fans auf die Bühne gelassen wurden, um gemeinsam mit der Band das letzte Lied zu singen. Oh. Mein. Gott. So cool!
Hier ein Youtube Video.
Dies Konzert ist jetzt die Nummer 1 in meiner persönlichen Ranglister von Konzerten. Dicht gefolgt von Metallica, 2011 in Hamburg und von Lenny Kravitz, 1989 im Cafe Schönen Aussichten ebenfalls in Hamburg - als der Gute noch völlig unbekannt war und auch zwischen den ca. 200 Fans durchmarschierte.
Weil ich mich so freu', dabei gewesen zu sein, ist dies mein persönlicher Beitrag zum Freutag.






Unplugged






Das Zénith in Toulouse.
Was ich sehr entspannt fand, war die Tatsache, Essen und Getränke mit in die Halle nehmen zu dürfen. Keine alkoholischen Getränke und auch keine großen Flaschen waren erlaubt, aber immerhin durften kleine Flaschen mit Saft oder Wasser mitgenommen werden. Und das Bier hat an der Bar auch nur 2,50 Euro gekostet. Das nenn' ich mal preiswert.


Wir wollen in den Sommerferien vielleicht wieder nach Frankreich mit einem Zwischenstopp in Paris und, Indochine geben zu dem Zeitpunkt gerade ihr Abschluss-Konzert in Paris……….
Vielleicht werden wir ja zu Wiederholungstätern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo, schön das Ihr vorbeischaut. Ich freue mich über Eure Kommentare!
Euch einen schönen Tag!
Liebe Grüße,
Eure Schenefelder Hausfrau

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...